Kontakt-Formular
STARTSEITE
ÜBER MICH
HOTELS & REISEINFOS
ESSEN & TRINKEN
WALTERS KOCHBUCH
 Prakt.Tipps & Infos
Leichte Sommerküche
Franken
Bayern
Deutschland
Österreich-Südtirol
Frankreich
Italien
Spanien
Marokko
Türkei
VAE+Naher Osten
Israel
Griechenland+Zypern
Lateinamerika
USA - Kanada
Indien + Sri Lanka
Thailand
Indonesien
KUNST & KULTUR
Impressum
Sitemap

 zurück

 

THAI-CURRIES

 

 

Ananas-Curry mit Meeresfrüchten

 

Blumenkohl-Curry mit Shrimps

 

Massaman-Curry mit Butternuss-Kürbis

 

*****

 

Ananas-Curry mit Meeresfrüchten

 

Zutaten (für 4 Personen):

1 Dose Kokosmilch (400 ml), ungesüßt
2 EL rote Thai-Currypaste
2 EL Fischsauce
1 EL brauner Rohrzucker
250 g geschälte Garnelen, tiefgefroren
250 g kleine Tintenfische, gesäubert, tiefgefroren

250 g grüne neuseeländische Muscheln mit Schale, tiefgefroren

1 frische Ananas

2 rote Chilischoten

 

Zubereitung:

In einer großen Pfanne die Hälfte der Kokosmilch erhitzen, bis sie kocht und flüssig wird. Dann auf Herdplatte auf mittlere Hitze schalten.

Die Chilischoten entkernen, Zwischenhäutchen entfernen, klein hacken. Zusammen mit der Thai-Currypaste unter die Kokosmilch mischen und gut umrühren.

10 Minuten köcheln lassen, dann die Fischsauce und den Zucker hinzufügen und anschließend die restliche Kokosmilch unterrühren und kurz aufkochen lassen.

Die Ananas aufschneiden und putzen, Schale und Strunk sorgfältig entfernen.

Etwa 150 – 200 g in Würfel schneiden, den Rest in Klarsichtfolie oder eine Frischhaltebox packen und in den Kühlschrank stellen.

Died Muscheln aus der Schale lösen.

Garnelen, Tintenfische, Muschelfleisch und Ananaswürfel in die Pfanne geben und alles bei starker Hitze etwa 5 – 8 Minuten kochen und gleich in einer Schüssel servieren.

 

Beilage:

Thai Jasmin-Duftreis  

 

*****

 

Blumenkohl-Curry mit Shrimps

 

Zutaten (für 4 Personen):

2 mittelgroße Zwiebeln

1 TL Ingwer, in feine Streifen geschnitten

3 EL Erdnussöl

1 TL Currypulver

1 TL Thai grüne Curry Paste

500 ml Gemüsebrühe

2 EL Sojasoße

1 kleine Dose Kokosmilch (400 ml)

5 EL Stärke

800 gr Blumenkohlröschen

200 gr Zuckerschoten

10 - 12 Shrimps

1 frische rote Chilischote, gesäubert und entkernt

1 Limette

4 EL Erdnusskerne, ungesalzen

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 – 2 EL frische Korianderblättchen

 

Zubereitung:

Shrimps auftauen und gut abtropfen lassen, Abtropfflüssigkeit auffangen. Shrimps beiseite stellen.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden und zusammen mit dem Ingwer in 1 - 2 EL Erdnussöl im Wok oder in einem mittelgroßen Topf andünsten, Currypulver darüber streuen, dann Brühe und Kokosmilch zugießen, unter leichtem Köcheln die Stärke einrühren und aufkochen.

Die Blumenkohlröschen hinzufügen und unter vorsichtigem Umrühren bei mittlerer Hitze 5 – 6 Minuten köcheln, Zuckererbsen und die in feine Streifen geschnittene Chilischote und die Abtropfflüssigkeit der Shrimps hinzufügen und 3 – 4 Minuten weiter köcheln.

In der Zwischenzeit Shrimps trocken tupfen und in 1 EL Erdnussöl von jeder Seite 1 – 2 Minuten scharf anbraten, kurz vor dem Ende die Erdnüsse hinzufügen und dann mit dem Gemüsen im Wok vermischen.

Unmittelbar vor dem Servieren die frisch gezupften Korianderblättchen darüber streuen.

 

Beilage:  Thai Jasmin-Duftreis, nach Anleitung auf der Packung gekocht.

 

*****

 

Massaman-Curry mit Butternuss-Kürbis

Thai-Curry mit Kürbis, Erdnüssen und Kartoffeln

evtl. mit Hähnchenbrustfilets

 

Zutaten:

¼             Butternuss-Kürbis

2              Kartoffeln

3 EL        Massaman Curry-Paste (Asia-Laden)

1 Dose/kleiner Tetrapak Kokosmilch

2 EL       brauner Zucker oder Palmzucker

2             Zwiebeln

1 - 2        Knoblauchzehe(n)

3 cm        Ingwerwurzel

5 Kaffir-Limettenblätter

½ Stängel Zitronengras

200 ml     heißes Wasser

200 g       Brechbohnen (frisch oder TK)

100 g       gesalzene Erdnüsse aus der Dose

2 EL        Fischsauce

 

2 Hähnchenbrustfilets (ca. 250 g)

 

Zubereitung:

Die Kaffir-Limettenblätter von den Stängeln zupfen, in feine Streifen hacken. Den Ingwer schälen (Sparschäler) und quer zu den Fasern in hauchdünne Scheiben schneiden. Das Zitronengras fein hacken. Den Knoblauch in kleine Würfel und die Zwiebel in Scheiben schneiden.


Die Hähnchenbrustfilets heiß abwaschen, trockentupfen und  in feine Streifen schneiden. Mit 1 TL von der Currypaste, den Limettenblättern, dem Ingwer, dem Zitronengras und dem Knoblauch vermischen. Marinieren lassen.

Die Kartoffeln schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden, den Butternuss-Kürbis schälen und ebenfalls in Würfel schneiden.
Die restliche Massaman Currypaste, 5 EL Kokosmilch und den braunen Zucker aufkochen, bis das Ganze ölig wird und duftet. Dann Zwiebeln und den Rest Kokosmilch in den Topf geben und aufkochen lassen. Danach das Hähnchen (mit den Gewürzen), die Kartoffeln und den Kürbis dazu geben. Die Kokosmilchdose mit dem heißem Wasser ausspülen und die Flüssigkeit in den Topf gießen. Nach ca. 20 Min. die (gefrorenen) grünen Bohnen, die Erdnüsse aus der Dose und die Fischsauce dazu geben. Weiter köcheln lassen, bis alle Zutaten gar sind und die Bohnen noch ein wenig Biss haben. Nach Wunsch mit mehr Fischsauce und Zucker abschmecken.


Beilage: Jasmin- oder Basmatireis oder Naan mit Schwarzkümmel

Top
WALTER LIEHMANN REISE SPECIALS  | Walter.Liehmann@t-online.de