Kontakt-Formular
STARTSEITE
ÜBER MICH
HOTELS & REISEINFOS
HOTELS
TIPPS & INFOS
Länderspez. Hinweise
REISEN aktuell
Reisen im Rückblick
Kulturreisen 2010/11
Programm 2009-2010
ETK Reise Specials
ETK Franken
ETK Würzburg
ETK FRANCONIA
N-Portugal-Galicien
ETK Nordspanien
ETK Andalusien
ETK Bordeaux
Israel 2
Reiseideen
Programm 2008
Programm 2007
ETK Nordspanien II
ESSEN & TRINKEN
WALTERS KOCHBUCH
KUNST & KULTUR
Impressum
Sitemap

 

 

Die weit über die Grenzen Mainfrankens hinaus bekannte Wallfahrtskirche KÄPPELE

nach Plänen von Balthasar Neumann ist ein Juwel unter den Sehenswürdigkeiten von Würzburg 

 

etk reise special

essen+trinken+kunst=kultur

Kunst, Kultur & Wein im Land der Franken

 Themenreise zwischen Main und Tauber

Sonntag, 5. September, bis Donnerstag, 9. September 2010

Veranstalter:

kultour&natour DORMAGEN

  

Bilderbuchlandschaften mit malerischen Dörfern und historischen Städten an den Ufern von Main und Tauber, der Hauch des Mittelalters und Tilman Riemenschneiders ausdruckstarke Altäre in Rothenburg ob der Tauber und Creglingen und als unbestrittener Höhepunkt die fränkische Weinmetropole Würzburg mit Meisterwerken von Tilman Riemenschneider und der berühmten fürstbischöflichen Residenz, erbaut nach Plänen von Balthasar Neumann und von Giovanni Battista Tiepolo mit großartigen Fresken ausgerstattet, sind die Glanzlichter dieser Reise. Hochprämiert sind die Tropfen von den Weingütern und berühmten Weinlagen der Region, von denen der Würzburger Stein, dessen Wein schon Goethe schätzte, der Escherndorfer Lump, das Nordheimer Vögelein und der Julius-Echter-Berg in Iphofen die bekanntesten sind. Traditionsreiche Gasthöfe bieten die dazu passenden Köstlichkeiten: Wild aus dem Steigerwald und den Haßbergen, Karpfen und Waller aus den Teichen des Aischgrunds, Schweineschäufele und Gerupfter, für jeden Geschmack ist etwas dabei von den Gärten, Feldern, Weiden und Gewässern Frankens:

Landschaft und Kunst, Essen und Trinkkultur: alles in allem ein Barockfest für Genießer.

 

Sonntag, 5. September 2010
Würzburg - Veitshöchheim

Fahrt ab Düsseldorf (-Süd), Dormagen, Köln und Bonn im modernen Fernreisebus nach Würzburg und Weiterfahrt nach Veitshöchheim. Ankunft zur Mittagspause. Besuch der Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Würzburg und Spaziergang im berühmten Rokoko-Garten. Besichtigung des jüdischen Kulturmuseums und der 1730 erbauten Synagoge in Veitshöchheim, die zusammen mit einer umfangreichen Bibliothek den Nationalsozialismus überstand. Wesentliche Teile der Sammlung sowie Material über das Leben der jüdischen Bevölkerung Frankens, die die Region über drei Jahrhunderte entscheidend prägte, sind im Museum ausgestellt. Anschließend Zimmerbezug im Hotel FRANZISKANER*** in Würzburg für vier Nächte. Gemeinsames Abendessen.

Montag, 6. September 2010
Taubertal und südliches Maindreieck

Frühstück im Hotel und Ausflugsfahrt über die "Romantische Straße" mit ihren bezaubernden Landschaften und malerischen Ortschaften. Auf den Spuren des berühmtesten aller deutschen Bildschnitzer, Tilman Riemenschneider, geht es von Würzburg nach Süden ins malerische Taubertal. Der gepflegte Kurort Bad Mergentheim, Weikersheim mit seinem bemerkenswerten Barockschloss, Röttingen mit Burg und eindrucksvollen Fachwerkhäusern liegen jeweils nur wenige Kilometer von einander entfernt. Nahe dem Ort Creglingen fand 1384 ein Bauer beim Pflügen eine unversehrte Hostie. Die Fundstelle wurde zum Wallfahrtsort, die gotische Kapelle mit reichen Altären ausgeschmückt, der wertvollste ist ein Marien-Retabel von Tilman Riemenschneider mit Mariae Himmelfahrt im Zentrum.

 

 

   

Malerische mittelalterliche Gassen und   

 

Tilman Riemenschneiders Heilig-Blut-Altar in der Stadtkirche St. Jakob

Rothenburg ob der Tauber beherbergt in seiner Stadtkirche St. Jakob, einst und auch heute wieder Ausgangspunkt von Pilgerreisen nach Santiago de Compostela, ebenfalls ein Meisterwerk Riemenschneiders, den Heilig-Blut-Altar. Geruhsame Erkundung der alten freien Reichsstadt. Mittagspause und am späten Nachmittag Rückfahrt ins Hotel über das südliche Main-Dreieck mit Ochsenfurt und dem Künstlerdorf Sommerhausen, bekannt durch das Torturm-Theater von Veit Relin, das kleinste Theater Deutschlands. Abendessen.

Dienstag, 7. September 2010
Würzburg: Fürstbischöfe & Barock
 

 

 

Die Würzburger Residenz mit dem Frankonia-Brunnen

Frühstück und Stadtrundgang in Würzburg. Am Morgen besuchen Sie die ehemalige Residenz der Würzburger Fürstbischöfe, die zu den bedeutendsten Schlossanlagen des Barock in Europa und heute zum Welterbe der UNESCO zählt. Der Bau entstand im frühen 18. Jh. nach Plänen des Barockbaumeisters Balthasar Neumann und wurde nach 1750 vom Venezianer Giovanni Battista Tiepolo mit großartigen Fresken ausgemalt. Nach schweren Beschädigungen im 2. Weltkrieg erstrahlt die Residenz heute wieder in altem Glanz. Führung durch die Prunkräume und Spaziergang im Hofgarten. Anschließend Besuch der Altstadt, wegen ihrer Form auch "Bischofsmütze" genannt - auch diese lag 1945 in Trümmern, wurde jedoch wieder aufgebaut. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Das Grab der Frankenapostel im Neumünster

 

Blick von der Alten Mainbrücke auf die Altstadt

Sie sehen die Alte Universität, einen der größten Renaissancebauten nördlich der Alpen, den romanischen Dom und das Neumünster mit den Gräbern der Frankenapostel, das Rathaus und die Main-Brücke mit ihren Heiligenfiguren. Der Spaziergang endet am Mainufer am Alten Kranen, einem Meisterwerk der Ingenieurskunst des 18. Jh., entworfen von Franz Neumann, dem Sohn des Balthasar Neumann. Nicht weit ist es von dort zum Juliusspital, einer Stiftung des Universitätsgründers und Renaissance-Fürstbischofs Julius Echter von Mespelbrunn. Im Weingut des Juliusspitals, einem der angesehensten Prädikatweingüter in Deutschland, beschließen Sie mit einer Weinprobe und einer fränkischen Winzerplatte den Tag in Würzburg.

 

 

   

Der Fürstenbau des Juliusspitals

 

Der historische Fasskeller unter dem Juliusspital

Mittwoch, 8. September 2010
Obermain, Steigerwald & Volkacher Mainschleife

Frühstück und Ausflug zum nordöstlichsten Punkt der Reise, die Wein- und Fachwerkstadt Zeil am Main, zugleich die Grenze zwischen dem oberfränkischen Bierland und dem unterfränkischen Weinland. Dort wurde Alberich Degen geboren, später Abt des Zisterzienserklosters von Ebrach, der zum Vater des fränkischen Silvaners wurde, den er 1665 nach Franken brachte. Vor genau 350 Jahren wurde die Silvanerrebe zum ersten Mal urkundlich erwähnt. In der Nähe von Zeil liegt der Wallfahrtsort Maria Limbach mit einer großartigen Balthasar-Neumann-Kirche. Der Meister konnte die Vollendung und Ausgestaltung seines letzten Werks nicht mehr erleben. Durch den Naturpark Steigerwald geht es zum Zisterzienserkloster Ebrach, dessen klassizistisch ausgestaltete romanische Kirche und das Treppenhaus von Balthasar Neumann einen Besuch lohnen. Bald erreichen Sie die Volkacher Mainschleife, eine der malerischsten Strecken im Maintal. Rundgang durch Volkach und kurze Wanderung zur Wallfahrtskirche "Maria im Weingarten" mit der berühmten Riemenschneider-Figur "Maria im Rosenkranz". Kurze Fahrt in den Weinort Nordheim. Im bekannten "Zehnthof", ehemals im Besitz des Benediktinerklosters von Münsterschwarzach, Mittagessen mit fränkischen Schmankerln. Anschließend Weinprobe in einem bekannten Weingut in Nordheim oder Escherndorf (Escherndorfer Lump!) auf der anderen Mainseite. Gelegenheit zum Weinkauf. Rückkehr zum Hotel am Abend.

Donnerstag, 9. September 2010
Würzburg und Beginn der Heimreise

Frühstück und Kofferverladung. Am Vormittag besuchen Sie die Festung Marienberg oberhalb von Würzburg, die einen herrlichem Blick auf die Stadt und die umliegenden Weinberge bietet.  

 

Blick von der Festung auf die Altstadt von Würzburg

Nach einem Rundgang durch die ausgedehnte Burganlage und das Mainfränkische Museum mit einer bedeutenden Sammlung von Riemenschneider-Skulpturen nehmen Sie Abschied von Würzburg. Mittagspause in einem Weinort nahe der Autobahnauffahrt Wertheim und Beginn der Heimreise. Ankunft im Rheinland gegen Abend.

 

LEISTUNGEN:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus Düsseldorf (-Süd), Dormagen, Köln und Bonn
  • 4x Übernachtung im Hotel Franziskaner*** in der Innenstadt Würzburgs
  • Alle modernen Zimmer sind mindestens ausgestattet mit Bad oder DU, WC, Telefon und Farb-TV
  • 4x Frühstücksbuffet
  • 2x 3-Gang-Abendessen im Hotel-Restaurant
  • 1x Weinprobe bei einem Winzer in Eschendorf
  • 1x Weinprobe im Juliusspital mit Abendessen in Form einer Winzerplatte
  • 1x Mittagessen im Zehnthof in Nordheim
  • alle Ausflüge und Besichtigungen wie im Fahrtverlauf detailliert beschrieben
  • alle anfallenden Eintrittsgelder der im Programm genannten Besichtigungspunkte
  • Sachkundige Reiseleitung ab/bis Rheinland durch Walter Liehmann
  • ausführliche & detaillierte Reiseunterlagen
  • 24-h-Notruf-Service ab 14 Tage vor Beginn der Reise
  • Sicherungsschein der gesetzlich vorgeschriebenen Insolvenzversicherung
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung im Wert von ca. € 35,00

REISEPREISE PRO PERSON

im Doppelzimmer € 749,00
Einzelzimmerzuschlag € 60,00
   
Mindestens 20, max. 30 Reisende, zu erreichen bis 25 Tage vor der Reise  

 

Veranstalter der Reise:

         

Planung und Reiseleitung:

        

Kultour & Natour Touristik GmbH 

WALTER LIEHMANN REISE SPECIALS

Hamburger Str. 1, 41540 Dormagen
Tel  +49 - 2133 - 26 80 0
Fax  +49 - 2133- 26 80 12

reisen@kultour-natour.de

www.kultour-natour.de

 

Frühlingstraße 20, 97076 Würzburg

     Tel  +49 - 931 - 27 12 77

     Fax  +49 - 931 - 27 07 605

     Walter.Liehmann@t-online.de

 

Weiter
Top
WALTER LIEHMANN REISE SPECIALS  | Walter.Liehmann@t-online.de